FIBAA zeichnet sich aus durch:

Innovationsfreude

 

Unserer Kunden entwickeln fortwährend innovative Inhalte, Strukturen und Formate, um ihr Studienangebot zu verbessern - und wir gehen diese Wege gerne mit. Wir verstehen unsere Qualitätskriterien als einen Orientierungsrahmen, der Freiraum für individuelle Lösungen lassen soll und den wir im Abgleich mit neuen, auch ungewöhnlichen Ansätzen ständig weiterentwickeln. 

Fachliche Expertise

 

Als Fachagentur für den großen Bereich der Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften sowie der Management-Qualifizierung verfügen wir über langjährige Erfahrung mit Studiengängen dieser Disziplinen sowie mit Hochschulen, die hier einen Profilschwerpunkt setzen. Bei allen Verfahren greifen wir auf unser großes Netzwerk ausgewiesener Fachexpertinnen und -experten zurück. Darüber hinaus nehmen wir aktiv an der Diskussion um Qualitätsstandards in diesen Fächern teil. 

Wirtschafts- und Praxisnähe

 

Studium und Lehre werden nicht nur an ihrer akademischen Qualität, sondern auch an ihrer praktischen Relevanz und ihren Bezügen zur Berufspraxis gemessen. Die FIBAA ist auf Initiative von Wirtschaftsverbänden gegründet worden und versteht die Förderung von Employability und Praxisbezügen als ihr Markenzeichen. In allen unseren Gremien, Kommissionen und Expertenteams setzen wir auf eine enge Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft. 

Internationale Anerkennung und Vernetzung

 

In unserer Arbeit berücksichtigen wir konsequent international gültige Leitlinien und Maßstäbe. Insbesondere bekennen wir uns zu den "European Standards and Guidelines for Quality Assurance", die im gesamten europäischen Hochschulraum verbindlich sind. Unsere internationale Anerkennung können wir durch die Eintragung in das Europäische Register für Qualitätssicherungsagenturen (EQAR) sowie zahlreiche nationale Registrierungen belegen. Über unsere Vollmitgliedschaft bei ENQA und weitere Mitgliedschaften pflegen wir den internationalen Austausch im Bereich der Qualitätssicherung im Hochschulbereich. 

Kundenorientierung und Flexibilität

 

Bei der Planung und Durchführung aller Verfahren steht für uns der Kunde mit seinen besonderen Gegebenheiten und Präferenzen im Mittelpunkt. Mit unserem breiten Angebotsspektrum decken wir optimal die verschiedensten Anforderungen ab. Neben standardisierten Prüfungen führen wir auch individuelle Evaluationen und Beratungen durch. Gerne beraten wir Sie über die Besonderheiten der einzelnen Verfahren und klären mit Ihnen, wie Ihre individuellen Ziele am besten realisiert werden können. 

Effizienz und kurze Verfahrensdauer

 

Wir gestalten alle Verfahrensabläufe so effizient wie möglich. Von der Einreichung der Selbstdokumentation bis zur Entscheidung über die Akkreditierung bzw. Zertifizierung dauert das Verfahren bei einer Programmakkreditierung durchschnittlich nur 4 bis 6 Monate, bei einer Zertifizierung in der Regel nur 4 Monate und bei einer Systemakkreditierung oder einem Institutional Audit ca. 12 Monate. 

Transparenz

 

Wir verstehen es als Teil unseres Auftrags, die Transparenz und Vergleichbarkeit von Qualifikationen für Hochschulen, andere Bildungsanbieter, Studieninteressierte, Arbeitgeber und andere Interessierte zu verbessern. Deshalb veröffentlichen wir nach erfolgreichem Verfahrensabschluss die Ergebnisse der Prüfung auf unserer Internetseite. Transparenz verstehen wir aber auch als Verpflichtung für unsere eigenen Arbeitsprozesse. Daher informieren wir unsere Kunden vor und während eines Qualitätsprozesses genau über jeden Verfahrensschritt.