Programmakkreditierung unter der neuen Rechtslage

Als Folge des Beschlusses des Verfassungsgerichtes zum deutschen Akkreditierungswesen in der bisherigen Form aus dem Februar 2016 haben die Kultusminister der Länder eine umfassende Neuordnung des Akkreditierungswesens für Studiengänge an deutschen Hochschulen auf den Weg gebracht. Diese wird in 2018 bundesweit wirksam und zu Veränderung der Anforderung und des Verfahrens führen.

Ziele der Veranstaltung sind:

  • Die Information der Teilnehmer über Neuerungen im Akkreditierungswesen – Staatsvertrag und Musterrechtsverordnung;
  • Die Heranführung der auf Basis der der neuen Rechtslage eintretenden Veränderungen im Prozess der Akkreditierung;
  • Die neue Aufteilung der Verantwortlichkeiten im Dreiecksverhältnis Hochschule – Agentur – Akkreditierungsrat zu veranschaulichen.

Datum: 15. Juni 2018; 10 Uhr bis ca. 15 Uhr

Ort: Bonn, FIBAA-Geschäftsstelle

Referent: Ass. jur. Carsten Pilz, Stellvertretender Bereichsleiter National der FIBAA

Teilnahmegebühr: 290 € zzgl. MwSt. Im Preis sind inbegriffen: Arbeitsmaterialien, Verpflegung während der Schulungszeit (Getränke, Mittagessen und Pausensnacks) und Teilnahmebescheinigung)

Anmeldeschluss: 05. Juni 2018

Zusätzlich bieten wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern bei Bedarf Information und Schulung über die die neuen inhaltlichen wie organisatorischen Anforderungen der zukünftigen Akkreditierungspraxis im Rahmen von In-House Workshops sowie auf Anfrage auch mit individualisierten Informationsformaten an. Sprechen Sie uns gerne an (consult[at]fibaa.org).

Anmeldeformular

Teilnahmebedingungen