Kriterien für die Bestellung von Gutachtern aus der Gruppe der Vertreter der Berufspraxis zur Durchführung von Zertifizierungsverfahren

 

Das Profil für FIBAA-Gutachter aus der Praxis hat als wesentliche Grundlage die Führungserfahrung, hier definiert als Führung von Menschen, Organisationen, Geld / Budget sowie Prozessen. Sie beschränkt sich nicht auf die Personalführung, sondern schließt auch Führung und Gestaltung von Organisationen sowie wirtschaftlicher Handlungen und Prozesse ein.

Für Juristen gelten diese Kriterien analog im Hinblick auf rechtsberatende Tätigkeiten in Unternehmen, in der Verwaltung, vergleichbaren Organisationen oder im freien Beruf – verbunden mit fachlicher und personeller Verantwortung. Im Einzelnen sollen diese Gutachter folgende Kriterien erfüllen:

Soll-Kriterien

Mehrere Jahre Führungserfahrung in der Wirtschaft / Praxis. Dieses kann idealerweise nachgewiesen werden durch

  • Erfahrung in unternehmerischen, operativen Funktionen, nicht nur in reinen, zuarbeitenden Stabsfunktionen
  • Personalverantwortung für mehr als fünf Mitarbeiter
  • Budgetverantwortung, idealerweise mit Ergebnisverantwortung
  • Einschlägige Erfahrung in der Einstellung von Mitarbeitern und / oder in der Besetzung von Stellen im Unternehmen

Für Juristen als Gutachter aus der Praxis gilt

  • Erfahrungen in der operativen und verantwortlichen Rechtsgestaltung,  z.B. in Anwaltskanzleien, Rechts/Personalabteilungen größerer Unternehmen
  • Eigenverantwortliche Rechtsanwalts- und Notariatstätigkeit
  • Wahrnehmung von (juristisch geprägten) Leitungsfunktionen in öffentlichen Verwaltungen

Wünschenswert sind ferner

  • Kontakte mit Hochschulen und /oder Erfahrung in der Zusammenarbeit mit ihnen (im Bereich der Forschung oder in der Rekrutierung von Mitarbeitern)
  • Idealerweise Erfahrung in der Nutzung oder im Management von Qualitätsprozessen