Ablauf des Verfahrens

  • Ausführliches Vorgespräch und Vertragsschluss
  • Zusammenstellung eines Gutachterteams (5 Experten – Vertreter von Hochschulen, ein studentisches Mitglied, ein Wirtschaftsvertreter)
  • Einreichung einer Selbstdokumentation auf Grundlage des FIBAA Fragen- und Bewertungskatalogs Begutachtung vor Ort (2,5 Tage)
  • Erstellung eines Gutachterberichts
  • Stellungnahme der Hochschule zum Gutachterbericht
  • Akkreditierungsentscheidung der FIBAA Akkreditierungskommission für Institutionelle Verfahren
  • Möglichkeit der Zusendung von Einwänden an info[at]fibaa.org oder eines Beschwerdeverfahrens bzgl. der Kommissionsentscheidung bzw.
  • Veröffentlichung des Akkreditierungsberichts

Vorteile einer Institutionellen Akkreditierung mit der FIBAA

  • Langjährige Erfahrung in der Akkreditierung/Zertifizierung 
  • Ein Gutachterpool, der mehr als 600 ausgewiesene Expertinnen und Experten in ihren Gebieten zählt
  • Die Berücksichtigung von individuellen Bedürfnissen der Hochschule (u.a. bei der Auswahl des Gutachterteams, bei der Gestaltung der Begutachtung, im Rahmen der Stellungnahme zum Gutachterbericht)
  • Der FIBAA Anforderungs- und Bewertungskatalog gewährleistet eine vollständige Selbstdokumentation und gibt sowohl der Hochschule als auch dem Gutachterteam einen genauen Prüfrahmen vor 
  • Ein Verfahrensbetreuer steht der Hochschule während des gesamten Verfahrens als kompetenter Ansprechpartner zur Seite
  • Eine kurze Verfahrensdauer von durchschnittlich 9 Monaten von der Einreichung der Selbstdokumentation bis zur finalen Akkreditierungsentscheidung