Zulassungsvoraussetzungen für ganze Hochschulen

 
  • Die Hochschule kann plausibel darlegen, dass sie im Bereich von Studium und Lehre ein hochschulweites Qualitätssicherungssystem nutzt. Weiterhin muss der Nachweis erbracht werden, dass mindestens ein Studiengang dieses System bereits durchlaufen hat. 
  • Es liegt keine negative Entscheidung in einem Verfahren der Systemakkreditierung aus den vergangenen zwei Jahren vor. 

Zulassungsvoraussetzungen für studienorganisatorische Teileinheiten einer Hochschule

 
  • Die Hochschule kann nachvollziehbar begründen, weshalb die Akkreditierung des Qualitätssicherungssystems für die gesamte Hochschule (noch) nicht sinnvoll oder nicht praktikabel ist. 
  • Die Hochschule erklärt, dass sie die Verantwortung für die interne Organisation des Verfahrens übernimmt. 
  • Die Hochschule kann für die studienorganisatorische Teileinheit plausibel darlegen, dass diese im Bereich von Studium und Lehre ein Qualitätssicherungssystem nutzt. Weiterhin muss der Nachweis erbracht werden, dass mindestens ein Studiengang dieses System bereits durchlaufen hat.
  • Das Qualitätssicherungssystem der Teileinheit ist in die Hochschule integriert. 
  • Es liegt keine negative Entscheidung über die Systemakkreditierung aus den vergangenen zwei Jahren vor.