Zertifizierung


 

NEU: FIBAA-Qualitätssiegel „Excellence in Digital Education“

Digitale Lernformate in der Hochschulbildung entwickelten sich in den letzten Jahren deutlich weiter und stehen nun vor großen Herausforderungen. Qualitätssicherung ist essenziell, daher entwickelte die FIBAA eine neue Zertifizierung mit dem Namen „Excellence in Digital Education“ - ein innovatives Instrument zur Bewertung und Sicherung der Qualität des digitalen Lernens.

Im Jahr 2020 begann die FIBAA mit dem Entwicklungsprozess der Zertifizierung zur Profilschärfung der digitalen Transformation an Hochschulen und Bildungseinrichtungen. Das FIBAA-Qualitätssiegel basiert auf den European Standards and Guidelines (ESG) und dem Thema „Considerations for quality assurance of e-learning provision“ aus dem „Occasional Paper 26“ der European Association for Quality Assurance in Higher Education (ENQA). Sowohl der Input externer Experten aus dem Hochschulmanagement als auch von der FIBAA-Geschäftsstelle durchgeführte Workshops trugen ebenfalls zur Entwicklung des FIBAA-Qualitätssiegels bei.

Um das FIBAA-Qualitätssiegel in der Praxis zu erproben, wurden im Jahr 2021 drei Pilotverfahren (in Deutschland, Österreich und der Schweiz) durchgeführt. In den Verfahren konnten die teilnehmenden Hochschulen ihre Fortschritte bei der digitalen Transformation der Lehre unter die Lupe nehmen und wertvolle Impulse für die zukünftige Entwicklung erhalten. Gleichzeitig konnte die FIBAA die Praxistauglichkeit des neu erfundenen FIBAA-Qualitätsiegels unter Beweis stellen. Im Anschluss an die Pilotverfahren folgte eine weitere Evaluation der Bewertungskriterien des FIBAA-Qualitätsiegels.


 


 

Zertifizierungsmethode

Die Zertifizierung mit dem FIBAA-Qualitätssiegel „Excellence in Digital Education“ erfolgt in einem Peer-Review-Verfahren.

 

Standards und Kriterien

Im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes erfolgt die Bewertung der Qualitätssicherung der digitalen Lehr- und Lernumgebung anhand von fünf Standards und 23 zugehörigen Kriterien, die alle in einem detaillierten Bewertungsleitfaden verankert sind. Alle Standards werden als gleich wichtig erachtet und müssen zusammenwirken, um hervorragende digitale Lernerfahrungen zu schaffen.


 

Anwendungsbereiche für das FIBAA-Qualitätssiegel „Excellence in Digital Education“

Die Zertifizierung der Performance in der digitalen Lehre mit dem FIBAA-Qualitätssiegel "Excellence in Digital Education" ist möglich

  • als Erweiterung zu Institutionellen Verfahren (Kombi-Verfahren),

  • auf institutioneller Ebene für Fakultäten oder Studienbereiche oder

  • für einzelne Studiengänge oder Weiterbildungskurse von Hochschulen oder Bildungsanbietern (Stand-Alone-Verfahren)

  • in deutscher und in englischer Sprache.

     

Ihre Vorteile

  • Das FIBAA-Qualitätssiegel „Excellence in Digital Education“ berücksichtigt die unterschiedlichen Perspektiven der Online-Lehre und bewertet sie nach bewährten Standards und Kriterien. 

  • Durch die Einteilung des FIBAA-Qualitätssiegels in zwei unterschiedliche Qualitätskategorien - „Advanced“ und „Premium“ - wird Hochschulen und Bildungsanbietern die Möglichkeit zur organisatorischen Weiterentwicklung gegeben.

  • Die antragstellenden Institutionen gewinnen nicht nur Erkenntnisse aus der Selbstbewertung, sondern erhalten auch wertvolle Anregungen zur Weiterentwicklung durch ein Expertengremium sowie die FIBAA-Akkreditierungs- und Zertifizierungskommission.

  • Darüber hinaus bietet der Erwerb des FIBAA-Qualitätssiegels die Möglichkeit, die digitale Transformation des Lehrens und Lernens voranzutreiben und nach außen als innovative Hochschule oder Bildungsanbieter sichtbar zu werden.


 

Stimmen der Teilnehmenden unserer Pilotverfahren

 

„Exzellente digitale Lehre stellt hohe Anforderungen an die Menschen, aber auch an die technische Infrastruktur. Zentral ist ein moderner E-Campus, der den Studierenden und Lehrenden vielfältige Interaktionsmöglichkeiten bietet. Genauso wichtig ist, dass es für das digitale Lehren moderne und kompetenzorientierte Standards gibt. Wir freuen uns, als Pilot-Hochschule zur Evaluierung dieser Kriterien beizutragen.“

Prof. Dr. Ottmar Schneck, Rektor und Geschäftsführer SRH Fernhochschule


 

 

„In der Entwicklung und Umsetzung unserer exzellenten digitalen Lehre berücksichtigen wir die personellen, technischen und administrativen Rahmenbedingungen. Das didaktische Design orientiert sich am Inhalt des zu lehrenden Stoffs und den Bedürfnissen der Studierenden. Die externe Expertise im Prozess zur Erlangung des Siegels ‘Excellence in Digital Education’ verhilft die eigenen Kompetenzen weiter zu entwickeln.“

Prof. Jürg Kessler, Rektor der Fachhochschule Graubünden


 


 

 

„Aus studentischer Sicht ist es mir ein besonderes Anliegen, dass auch in digitalen Lehr- und Lernformaten hohe Standards gesichert sind. Die Bereiche Personal, Technik und didaktisches Design müssen in einer Digitalisierungsstrategie für Hochschulen implementiert werden, sodass vor allem Studierende hier in Zukunft viele Vorteile aus digitalen Lehrformaten erleben können.“

Julia Ekhardt, Studierende an der TU München


 

 

„Digitalisierung verändert die Welt. Es bleibt kein Stein auf dem anderen. Lehre, Studium und Hochschulen sind massiv betroffen. Neue Geschäftsmodelle, Produkte, Verfahren und Märkte entstehen. Laufend und immer schneller. Umso wichtiger sind leistungsfähige Qualitätsmanagementsysteme. Studierende, Alumni und Arbeitgeber haben ein Recht auf Qualität und Transparenz. Genau darum geht es beim neuen FIBAA-Siegel. Großartig und unglaublich wichtig, dass sich FIBAA dieses innovativen Themas annimmt!“

Prof. Dr. Andreas Altmann, Rektor MCI Die Unternehmerische Hochschule®


 

Auszeichnung der Fachhochschule Graubünden

Auszeichnung der SRH Fernhochschule

Auszeichnung des MCI | Die Unternehmerische Hochschule®


 

Sprechen Sie uns an!

Die FIBAA steht für verlässliche Unterstützung bei der Qualitätsweiterentwicklung.
Wir freuen uns darauf, den Weg mit Ihnen gemeinsam zu gehen.

Senden Sie uns gerne hierfür Ihre Anfrage.


 

Bereichsleitung

 Michael Stephan
Michael Stephan
Tel.: +49 (0) 228 280356 24
Fax: +49 (0) 228 280356 20
E-Mail: stephan@fibaa-nospam.org
Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch

Projektmanagement

M.A. Antonia Lütgens
Antonia Lütgens
M.A.
Tel.: +49 228 - 280 356 0
Fax: +49 228 - 280 356 20
E-Mail: luetgens@fibaa-nospam.org
Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch, Französisch

Projektmanagement

Dipl. Hdl. Clemens Rettberg
Clemens Rettberg
Dipl. Hdl.
Tel.: +49 228 - 280 356 0
E-Mail: rettberg@fibaa-nospam.org

 

Weiterführende Dokumente